Welche Handtasche passt zu mir – 5 Arten im Überblick

Welche-Umhängetasche-passt-zu-mir-Donbolso-Blog

Auch wenn das Sprichwort manchmal abgedroschen und altbacken wirkt, so entsprechen die Worte „Handtaschen gibt es wie Sand am Meer“ dennoch der Realität. Es tummeln sich viele verschiedene Modelle, Designs und Stilrichtungen auf dem Markt, sodass die Suche nach der perfekten Handtasche schnell zu einem anstrengenden Unterfangen werden kann. Um Licht ins Dunkle zu bringen, ist es wichtig zunächst zu schauen, für welche Alltagssituationen und Aktivitäten die jeweiligen Arten überhaupt angefertigt worden sind und warum genau sie in diesem Bereich überhaupt glänzen. Welche Handtasche passt zu mir? Eine Frage, der wir nachfolgend mit der Vorstellung 5 verschiedener Handtaschen-Arten auf den Grund gehen möchten.

Warum wird überhaupt gerne in Handtaschen investiert?

Bevor es an die Auflistung geht, möchten wir kurz zusammenfassen, warum das Style-Phänomen Handtasche keinen Einbruch erfährt. Es ist einfach – die Hingucker sind praktisch und darüber hinaus schnell verfügbar, was bedeutet, dass man mit wenigen Handgriffen bereit ist loszuziehen und seiner angepeilten Aktivität nachzugehen.

Das Wichtigste, was man unterwegs unbedingt dabei haben möchte, findet selbstverständlich gut und sicher ummantelt im Inneren der smarten Tasche seinen Platz. Diverse Unterteilungen stellen sicher, dass alles seine Ordnung hat. Stundenlanges Herumwühlen war gestern – Struktur und Einteilung sind Schlagwörter, die in der Welt der Handtaschen einen gigantischen Stellenwert eingenommen haben.

Auch die unschlagbare Langlebigkeit ist ein Grund, warum es sich lohnt in eine Handtasche zu investieren. Vor allem Ledertaschen können dabei groß auftrumpfen, da die makellose Verarbeitung seines Gleichen sucht und sicherstellt, dass das gute Stück auch noch in 10 Jahren ein Eye-Catcher ist. Ein Handtaschenkauf ist somit kein Invest, der leidglich kurzzeitigen Spaß mit sich bringt – vielmehr kann man sagen, dass man sich im Moment der Anschaffung einen neuen treuen Begleiter ins Haus holt, der tagtäglich für Stil und Übersicht sorgt.

Stil – ein besseres Stichwort hätte man für den letzten Grund, warum so gerne in Handtaschen investiert wird, nicht finden können: die Dauerbrenner sehen einfach verdammt gut aus! Eine derartige Tasche ist nicht nur schön, sondern ein Statement. Sie werden nicht nur mitgeschleppt, sondern oftmals feinsäuberlich auf den persönlichen Modestil abgestimmt.

 

1. Die Schultertasche - der klassische Allrounder

Wie der Name der Schultertasche bereits offenlegt, wird der Schultergurt locker und lässig über die Schulter geworfen, sodass einem gemütlichen und komfortablen Tragen nichts mehr im Wege steht. Die Umsetzungsform ist die passende Lösungen für all diejenigen, die immer alles dabei haben wollen, ohne eine weitere Aufbewahrungsmöglichkeit mitnehmen zu müssen. Man kann sie somit quasi als „All-in-One“-Lösung bezeichnen, die zu einem zuverlässigen und situationsübergreifenden Alltagsbegleiter wird.

Egal, ob es ins Büro geht oder der nächste Einkauf erledigt werden muss – die Schultertasche ist immer mit dabei und bietet zeitgleich für Portemonnaie, Handy, Schlüssel und Co. eine sichere Umgebung. Mit Vollschwung aufs Fahrrad oder im Sprint zur Bahnstation, um nach Feierabend noch die passende Linie Richtung Zuhause zu erreichen. Mit der Schultertasche ist man definitiv für alles gewappnet.

Schultertasche-Donbolso

 

2. Die kleine Handtasche - dezent und nützlich

Die kleine Handtasche wird immer dann zum Objekt der Begierde, wenn es darum geht kleinere Accessoires und Dinge des tagtäglichen Lebens schnell und sicher zu verstauen. Die vergleichsweise winzige Umsetzungsweise trägt zusätzlich dazu bei, dass sich diese Option hervorragend für stylingtechnische Belange in Szene setzen lässt.

Oftmals muss nur mit Hilfe von dezenten Hinguckern für Aufmerksamkeit gesorgt werden, um ein Outfit stimmiger wirken zu lassen. Auch zum Abrunden eines Modeauftritts werden solche Mittel oftmals unauffällig im Hintergrund verwendet. Klein aber Oho – diese 3 Wörter beschreiben die kleine Handtasche nahezu in Perfektion.

Kleine-Handtasche

 

3. Die Clutch - eine sanfte Umklammerung

Die deutsche Übersetzung des englischen „Clutch“ zeigt, wie sich die flächendeckend beliebte Handtasche am besten tragen lässt. Mit den Händen „umklammert“, wird sie vor allem als femininer Blickfang zu Abendveranstaltungen eingesetzt. Auch die restliche Robe entspricht bei der Trägerin dieser Einteilung. Cocktailkleider passen hervorragend zur handlichen Minitasche, aber auch Abendkleider jeglicher Form können gut in Kombination getragen werden.

Während eine Schultertasche meist zu einnehmend und auffällig wirkt, da hält sich die Clutch bewusst im Hintergrund. Das Wichtigste ist dennoch innerhalb weniger Sekunden griffbereit, sodass auf Lippenstift, Taschentücher oder Portemonnaie keineswegs verzichtet werden muss. Designtechnisch gibt das Angebot viele Möglichkeiten her – hier ist für jeden Geschmack mit Sicherheit etwas Passendes dabei.

Clutch-Donbolso

 

4. Die Beuteltasche aka. der Bucket-Bag

Die rundlichen Beuteltauschen fallen durch ein charakteristisches Merkmal besonders auf – der obere Taschenrand wird durchweg von einem Banddurchzug zusammengehalten und lässt sich mit diesem meist auch enger ziehen. Vor allem in den letzten Jahren, sind die unter anderem auch unter dem Namen „Bucket-Bags“ bekannten Taschen besonders hipp gewesen. Mit Sicherheit ist die Kombination aus coolem Auftreten und edlen Grundzügen nicht ganz unbeteiligt, an der Etablierung dieses Status.

Aber das gibt es doch bereits als Rucksackvariante?“, mögen viele sich nun sicherlich fragen. Größter Unterschied zum großen Artverwandten ist jedoch, dass die oftmals lästigen Trageriemen am Rückenteil wegfallen. Beuteltaschen weisen nur einen Riemen auf, was das Ganze verspielter und zugleich interessanter macht.

Bucket-Bag

 

5. Der Tote-Bag - jede Menge Platz für ... alles!

Tote-Bags werden häufig auch unter dem Namen Shopper geführt, was bereits leicht durchschimmern lässt, wie viel Platz in den nützlichen Henkeltaschen steckt. An dieser Stelle sind wir somit auch schon beim Einsatzort angekommen, denn, kaum eine andere Handtasche kann durch eine derartig flexible und multifunktionale Art überzeugen, wie die pfiffige Lösung. Laptop, Schuhe, Strandoutfit, Picknickdecke, Hundezubehör – Tote-Bags stellen keine Fragen und strahlen einzig und allein eine Sache aus: „Geht nicht, gibt’s nicht!“. Platztechnisch ist dies sogar bis auf wenige Ausnahmen korrekt.

Designtechnisch gibt es keine Grenzen, sodass Personen, die sich in punkto Farbzusammenstellung etwas trauen oder eher zur extrovertierten Sorte an Mensch gehören, voll und ganz auf ihre Kosten kommen werden. Auf der anderen Seite findet man jedoch auch schlichte Optionen und selbst für jede Jahreszeit gibt es in der abwechslungsreichen Welt der Tote-Bags mit Sicherheit eine überzeugende Antwort. Eine Handtasche dieser Kategorie sollte in jedem Haushalt definitiv mindestens einmal auffindbar sein.

Tote-Bag

Du hast Fragen zu unseren Produkten oder unserer Herstellung? Schreibe uns jederzeit eine E-Mail an: hello@donbolso.de

Shop now collection