Reisen nur mit Handgepäck – Tasche in die Hand und los

Reisen-nur-mit-Handgepäck-Donbolso-Blog

Schnell die Tasche schnappen und schon kann es losgehen – das Reisen nur mit Handgepäck wird immer beliebter. Was für viele Personen mit Sicherheit vor wenigen Jahren noch ein schier unmögliches Unterfangen gewesen wäre, wird sogar bei dieser skeptisch eingestellten Zielgruppe von Jahr zu Jahr immer interessanter. Die Vorteile überwiegen einfach zu stark, als das man auf diesen Luxus noch verzichten möchte. Luxus? Und das obwohl man sich bewusst dafür entscheidet weniger mitzunehmen? Wir zeigen dir in unserem Blogbeitrag, wie genau die Vorteile aussehen und warum kein Koffer der Welt mit ihnen mithalten kann. Zudem möchten wir dir auch wertvolle Tipps mit auf den Weg geben, wie du auch mit kleineren Platzverhältnissen alles Wichtige eingepackt bekommst.

Die Vorteile auf einen Blick: Reisen nur mit Handgepäck

Auch, wenn die Entscheidung für das Reisen nur mit Handgepäck teils sehr individuelle Gründe hat, so gibt es dennoch einige Vorteile, die personenübergreifend zu tragen kommen. Diese möchten wir dir in diesem Abschnitt gesammelt vorstellen und zeitgleich näher beleuchten.

Höhere Flexibilität beim Reisen

Die Flexibilität während des Reisens zeigt sich beim Reisen nur mit Handgepäck auf verschiedenste Art und Weise. In der Regel wird man bereits am Airport damit konfrontiert, weil man dort nicht wie die meisten Fluggäste lange einchecken und Zeit in der Schlange totschlagen muss. Schlussfolgernd ist es auch möglich erst später am Flughafen anzukommen, da der gesamte Prozess vor Ort um ein Vielfaches verkürzt wird. Das gesamte Zeitmanagement wird spürbar entlastet.

Auch beim Erreichen eventueller Anschlussflüge hat man klare Vorteile. Da das eingecheckte Gepäck nicht bei jeder Airline automatisch bis zur Ziel-Destination eingecheckt bleibt, ist es manchmal während eines Stop-Overs notwendig, dieses erneut am Schalter abzugeben. Der erneute Check-In kostet Nerven und Zeit und vor allem zweiteres ist oftmals nur in geringem Maße vorhanden. Es ist keine Seltenheit, dass die Umsteigezeiten weniger als eine Stunde betragen.

Günstigere Ticketpreise

Vor allem bei den sogenannten „Billig-Airlines“, wird man des Öfteren für größere Gepäckstücke in Form eines Aufpreises zur Kasse gebeten. Dies bedeutet, dass beispielsweise die Mitnahme von Koffern oder großen Backpacks mit Mehrkosten verbunden ist. Die Airlines lassen sich das Recht auf Mitnahme gut bezahlen und machen einen Großteil des Umsatzes durch derartige „versteckte Kosten“.

Auch diese Hürde wird beim Reisen nur mit Handgepäck erfolgreich umgangen, da Taschen, Beutel und ähnliches in der Regel die zulässigen Maximalmaße nicht überschreiten. Erkundige dich am besten im Vorfeld bei der Fluggesellschaft deiner Wahl, wie sich diese zusammensetzen. Die günstigen Ticketpreise bleiben dir nur mit Handgepäck garantiert und auf Dauer sparst du dir mit diesem Vorgehen eine Menge Geld.

Kein Verlustrisiko

Beim Reisen nur mit Handgepäck, ist das Verlustrisiko durch Fremdverschuldung kein Thema – bei Koffern, Backpacks und Co. sieht dies allerdings anders aus. Einige Flughäfen sind schon regelrecht dafür bekannt, in regelmäßigen Abständen Koffer zu „verlieren“ bzw. diese versehentlich nicht mitzunehmen oder fälschlicherweise zu anderen Airports zu schicken. Probleme auf den Gepäckbändern und auch menschliches Versagen führen sehr oft zu diesen Situationen. Am Ende bleibt ein verdutzter Reisender übrig, der am Ziel-Airport vergeblich auf sein Gepäck wartet und irgendwann die ärgerliche Nachricht erhält.

Das Handgepäck hingegen, bleibt über die gesamte Zeit hinweg ausschließlich in deinen eigenen Händen. Klar, kann man auf Reisen auch zum Opfer von Diebstählen werden, verglichen zur Häufigkeit eines Gepäckstückverlusts am Airport, ist dieses Risiko jedoch sehr gering einzuschätzen. Du hast das Heft bei dieser Art zu Reisen mehr in der Hand und legst das Schicksal weniger in andere Hände.

Entlastung für Schultern, Rücken und Arme

Einer der größten Vorteile ist recht simpel und erfordert keine große Erklärung – dein Rücken, sowie deine Schultern und Arme, werden dir auf Dauer für die Entlastung danken! Schweres Gepäck bedeutet oftmals auch hohe Anstrengung. Schnapp dir einfach eine leichte Tasche, die lediglich mit dem Wichtigsten bestückt ist und du wirst schnell entdecken, dass weniger nicht nur sprichwörtlich mehr ist.

Leder-Lifestyle-Accessoires-Donbolso

Handgepäck richtig packen - diese Tipps solltest du beachten

Die Entscheidung zu treffen, die nächste Reise ausschließlich mit Handgepäck anzugehen, ist eine Sache. Die perfekte Umsetzung während des Packens, erfordert jedoch gerade bei den ersten Versuchen ein bisschen Übung. Damit es schneller gelingt, haben wir einige wichtige Tipps für dich zusammengetragen.

  • Nutze die Handgepäckmaße in vollem Umfang aus und lasse keine Ecken frei. Versuche alles an möglichem Volumen auszufüllen.
  • Versuche unbedingt eine platzsparende Packweise umzusetzen. Kompressionsbeutel können Kleidungsstücke deutlich kleiner machen. Auch die „Rollen-statt-Falten-Technik“ zeigt sich effektiv.
  • Setze auf ergiebige Taschen oder Rucksäcke, anstatt auf robuste Trolleys. Die mit Rollen bestückten Gepäckstücke sind meist sperrig, was wiederum bedeutet, dass Volumen verschenkt wird und ein hohes Eigengewicht zu tragen kommt.
  • Versuche dicke Kleidungsstücke im Flieger anzuziehen, damit du auf diese Weise keinen Platz im Handgepäck verschwenden musst. Auch die Taschen deiner Jacke können als Aufbewahrungsort herhalten, um dadurch Volumen im Handgepäck einzusparen.
  • Packe alle Gegenstände, die bei der Sicherheitskontrolle separat gescannt werden müssen, so in dein Handgepäck, dass du sie schnell zücken kannst. Laptops, Flüssigkeiten, Tablets, Festplatten und Co. sind somit schnell bereit und du sparst dir Zeit.
  • Fülle Produkte, die normalerweise nur in großen Packungen angeboten werden, in kleinere Döschen oder Beutel ab. Somit musst du nicht auf den jeweiligen Artikel verzichten und bekommst dennoch alles ins Handgepäck hinein.

Versuche darüber hinaus immer daran zu denken, dass sich viele Dinge auch vor Ort kaufen lassen und der Kauf dort manchmal sogar vorteilhafter sein kann. Bei Langzeitreisen bietet es sich beispielsweise an, lieber mit wenig Gepäck zu starten und sich dann an der Ziel-Destination mit allem Erforderlichen einzudecken.

Doch auch Kurzzeitreisen werden immer häufiger mit Handgepäckstücken beschritten, da die Gegebenheiten vor Ort einfach genug Möglichkeiten hergeben, als dass man mit 10 verschiedenen Hosen anreisen müsste. Gerade im Badeurlaub zieht man ohnehin nur sehr leichte und luftige Kleidung an, die sowieso nur wenig Platz einnimmt. Wie du siehst – sprechen viele Punkte dafür, die nächste Reise mit einem kleineren Gepäckstück anzugehen und ein neues, angenehmes Reisegefühl kennenzulernen.

Einfach-besonders-Donbolso

Du hast Fragen zu unseren Produkten oder unserer Herstellung? Schreibe uns jederzeit eine E-Mail an: info@donbolso.de