Handgepäck im Flugzeug – wissenswerte Infos im Überblick

Handgepäck-im-Flugzeug-Donbolso

Das Reisen nur mit Handgepäck im Flugzeug wird von Jahr zu Jahr immer beliebter, weil es viel Flexibilität mit sich bringt und lange Wartezeiten, die bei den herkömmlichen Herangehensweisen früher oder später fällig werden, gekonnt übersprungen werden können. Nach der Landung auf das Gepäckstück warten war gestern – zügig weiter in Richtung Ziel, das ist die zeitgemäße Sprache, die immer mehr Personen sprechen wollen. Neue Methoden bringen jedoch manchmal neue Verunsicherungen mit sich, vor allem dann, wenn man sich dem Thema noch nie intensiv zugewendet hat. Was ist mit Handgepäck im Flugzeug alles erlaubt und gibt es bestimmte Besonderheiten zu beachten? Die Antworten darauf erhältst du gesammelt in unserem Blogbeitrag.

Handgepäck im Flugzeug - was zählt dazu?

Alle Gepäckstücke, die nicht als Aufgabegepäck am Schalter der Airline abgegeben werden müssen, werden zusammenfassend als Handgepäck betitelt. Diese Reiseutensilien erfüllen bestimmte Voraussetzungen und qualifizieren sich deshalb für die Mitnahme ins Flugzeug. Doch wie genau sehen diese Voraussetzungen aus? Auch wenn sich hier keine einheitliche Linie benennen lässt, sind viele Punkte dennoch airlineübergreifend gültig, sodass man eine grobe Definition zusammenfassen kann.

Taschen, Koffer und andere Gepäckstücke, die den zuvor beschriebenen Reiseutensilien ähneln, werden als Handgepäck bezeichnet. Die äußerliche Einteilung in eine dieser Kategorien reicht allein jedoch nicht aus. Vielmehr sind auch die Maße entscheidend, ob dem Handgepäck im Flugzeug die Erlaubnis gewährt wird oder nicht. Diese Abmessungen variieren von Airline zu Airline. In der Regel ist es jedoch so, dass sie sich auf 55 cm x 40 cm x 20 cm belaufen. Gerade die sogenannten „Billig-Flieger“ sind jedoch dafür bekannt, ein Vielfaches weniger an Platz zu gewähren. So ist es keine Seltenheit, dass das Maximum bereits bei 40 cm x 30 cm x 20 cm erreicht ist.

Doch wie stellt die Airline am Airport fest, ob das mitgebrachte Gepäckstück den Vorgaben gerecht wird? Hierfür werden meist kleine Boxen bzw. Körbe eingesetzt, in denen die „unter Verdacht“ stehenden Gepäckstücke reingelegt werden müssen. Sind sie zu groß, wird dies während der Durchführung schnell ersichtlich. Hier werden dann entweder zusätzliche Gebühren fällig oder aber man muss den Weg zum Schalter erneut antreten, um das Utensil dort angekommen aufzugeben.

Ein Blick auf die Details der Airline lohnt sich somit immer. Nicht nur, um potenzielle Problemsituationen frühzeitig zu erkennen und sich darauf vorzubereiten – auch positive Punkte können so rechtzeitig herausgefiltert werden. So kann es durchaus sein, dass das Handgepäck im Flugzeug sogar in doppelter oder dreifacher Ausführung mitgenommen werden kann. Gerade hochpreisige Buchungsklassen, wie Economy Plus, Business- oder First-Class trumpfen oftmals mit solch praktischen Inhalten auf. Wie du siehst, lohnt es sich bei dem Thema „Handgepäck im Flugzeug“ durchaus zwischen den Zeilen zu lesen.

Handgepäck im Flugzeug - was kann im Gepäckstück mitgenommen werden?

Die Frage nach den Voraussetzungen wäre geklärt – nun ist es aber häufig auch die Frage nach dem Inhalt, die vielen Reisenden auf den Magen schlägt. Was darf mit rein und was sollte ich lieber Zuhause lassen? Die folgende Übersicht zeigt dir schon mal grob, was absolute No-Gos sind und was problemlos in das Gepäckstück der Wahl hinein darf:

Erlaubt:

  • Notebooks
  • Mobilfunkgeräte
  • MP3-Player
  • E-Book-Reader
  • Kameras
  • In durchsichtige Beutel / Zip-Beutel aufbewahrte Flüssigkeiten, wie Lotions, Make-Up und Co.
  • Nahrungsmittel / Babynahrung

  • Nicht erlaubt:

  • Waffen einschließlich Messern
  • Waffenimitate
  • Spitze oder auch scharfe Gegenstände, wie Scheren, Nagelknipser oder Nagelfeile
  • Unter Druck explodierende Artikel, wie Haarspray, Deos etc.
  • Leicht entzündliche Stoffe und Artikel, wie Feuerzeug oder Nagellackentferner
  • Gegenstände zur Ausübung bestimmter Sportarten (Wanderstöcke, Angelruten, Schlittschuhe und ähnliches)

  • Auch hier ist es stets empfehlenswert vorab auf Besonderheiten der auserkorenen Airline achtzugeben. Zwar sind die zuvor aufgelisteten Punkte meist flächendeckend gültig, es kann aber teils auch zu noch verschärfteren Maßnahmen kommen, beispielsweise, wenn ein Land angeflogen wird, in dem dauerhaft oder kurzzeitig besondere Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden.

    Bei den Flüssigkeiten fürs Handgepäck im Flugzeug sind zudem noch weitere wichtige Punkte zu beachten. Pro Behältnis darf die Höchstmenge von 100 Millilitern Flüssigkeit nicht überschritten werden. Insgesamt dürfen nicht mehr als 1 Liter Flüssigkeiten im Gepäckstück sein, da sonst sicherheitsrelevante Punkte nicht mehr garantiert werden könnten.

    Einfach-besonders-Donbolso

    Ausnahme Duty-Free - dies gilt es beim Handgepäck im Flugzeug zu beachten

    Das Handgepäck im Flugzeug darf mit Duty-Free-Artikeln bestückt werden, da von diesen Mitbringseln und Produkten keine Gefahr ausgeht. Da diese nach der Sicherheitskontrolle erworben worden sind, stellen sie dementsprechend kein Sicherheitsrisiko mehr dar, sodass sie problemlos mit in den Flieger genommen werden dürfen.

    Handgepäck im Flugzeug mit Medikamenten befüllen - geht das?

    Die Medikamentenfrage kann, wie so viele andere Inhalte auch, nicht eindeutig mit Ja oder Nein beantwortet werden. Hier ist es wichtig, dass die Bestimmungen des Ziellandes ebenfalls berücksichtigt werden. Ein Medikament, was in Deutschland legal verkauft und/oder mitgeführt werden darf, kann in anderen Regionen dieser Welt während einer Kontrolle zu rechtlichen Problemen führen. Hier ist es im Vorfeld wichtig, dass man sich bei der Airline der Wahl ausgiebig nach den Gegebenheiten erkundigt. Viele Fluglinien stellen derartige Infos auf der Website zur Verfügung, spätestens am Flughafen kann man diesbezüglich aber auch das Personal am Schalter fragen. Dieses kann sagen, wie das Handgepäck im Flugzeug befüllt werden darf und wie nicht.

    Zudem sollten Personen, die regelmäßig auf eine bestimmte Art von Medikament angewiesen sind, weil sie beispielsweise an einer chronischen Krankheit leiden, beim Arzt im Vorfeld eine Bescheinigung einholen. Falls es zu Kontrollen und Unklarheiten kommt, kann das vom Arzt unterschriebene Dokument schnell für Klarheit sorgen und beweisen, dass die Mitnahme unumgänglich ist.

    Welches Handgepäck im Flugzeug ist besser - Rucksack oder Koffer?

    Auch wenn die persönlichen Vorlieben eine entscheidende Rolle bei der Auswahl des Gepäckstückes einnehmen, so kann man im Großen und Ganzen dennoch sagen, dass der Rucksack das flexiblere und praktischere Utensil ist. Er lässt sich im Zweifel schnell zusammenknautschen und eindrücken, sodass er von der Airline nur in Ausnahmefällen nicht mit ins Flugzeuginnere gelassen wird.

    Der kantige und sperrige Koffer, egal wie klein er auch sein mag, spricht da schon eine unflexiblere Sprache. Klar, lassen sich viele Kleidungsstücke hier um ein Vielfaches geordneter unterbringen, nimmt man alle Punkte zusammen, hat der Rucksack seine Nase aber stets vorne.

    Nimmt man einen Lederrucksack als Beispiel, so wird einem schnell klar, dass die Punkte Flexibilität, Stabilität und Ordnung problemlos miteinander harmonieren. Die unnachgiebigen Reiseutensilien überstehen alle Reisestrapazen und können auch Stürze hervorragend abhaben. Im Inneren können dann wichtige Dinge, wie Laptop, Handy, Portemonnaie, Reiseunterlagen und vieles mehr verstaut werden. Mit einem Handgriff hat man im Gegensatz zum Koffer alles parat. Hinzu kommt, dass man während des Tragens zu jedem Zeitpunkt seine Hände frei hat. Egal ob Festhalten in Bus und Bahn oder beim Vorzeigen der Flugtickets und Ausweisdokumente – der Rucksack gewährleistet, dass man mit den Händen alles sicher und zügig erledigen kann. Das Reisen mit Handgepäck macht so gleich doppelt so viel Spaß.

    Leder-Lifestyle-Accessoires-Donbolso
    Du hast Fragen zu unseren Produkten oder unserer Herstellung? Schreibe uns jederzeit eine E-Mail an: hello@donbolso.de

    Shop now collection