French Chic: klassisch, natürlich und stets feminin

French-Chic-Donbolso-Blog

Mode kann man nicht verallgemeinern – schon garnicht, wenn es um die Trends der einzelnen Länder geht. Auffällig ist jedoch, dass viele der Outfits von Morgen aus dem wunderschönen Frankreich stammen. „French Chic“, oder auch „Parisian Style“ genannt, erobert die Laufstege und Straßen der Welt. Doch was für einen Kleidungsstil verfolgt French Chic? Das und mehr erfährst du in diesem Beitrag.

Das ist der French Style

Wer unterwegs in Frankreich ist, die neuesten Fashion-Shows verfolgt oder den romantischen französischen Film immer und immer wieder schaut, bemerkt meist eines: Französinnen sind oft gut gekleidet, ohne dabei verkleidet zu wirken. Die Grundvoraussetzung für French Chic ist demnach ein natürlicher und einfacher Look. Dank gezielter Accessoires kreierst du ein feminines Outfit, das nicht zu dick aufträgt.

Die Haare sollen nicht aufwendig gestylt, sondern locker nach unten fallen. Ein einfach geflochtener Zopf, eine wellige Mähe oder die typische „Out-of-Bed“-Frisur sind hier genau richtig. Das Make-Up sollte möglichst einfach gehalten sein. Akzente wie rote Lippen und etwas Mascara sind aber jederzeit willkommen.

Das Outfit wird zeitlos gewählt, sodass der Style nicht an ein bestimmtes Jahr gebunden ist und anschließend im hintersten Kleiderschrank verschwindet. Schlichte Blusen, feminine Kleider oder gestreifte Pullover sowie T-Shirts eignen sich genauso gut, wie ein langer Mantel oder eine High-Waist-Jeans. Die Accessoires wirken meist elegant und unterstreichen die Farbe des Outfits zusätzlich. Neben einer immer angesagten Handtasche aus feinstem Leder, eignet sich auch eine größere Geldbörse, die hervorragend als Clutch umfunktioniert werden kann.

Welche Farben werden beim French Chic bevorzugt?

Die Farbpalette des französischen Stils ist breitgefächert. Sowohl Braun- als auch Rosatöne kommen zum Einsatz. Auffällig ist jedoch, dass sich besonders die Farben Rot, Blau und Weiß in der Mode wiederfinden. Keine anderen Farben könnten Frankreich so gut widerspiegeln, wie die Farben der französischen Flagge.

Grundsätzlich gilt bei der Farbauswahl: es sollte nicht zu aufreizend wirken. Zwar gilt French Chic allgemein als ein sehr femininer Stil – zu sexy sollte es jedoch keineswegs sein. Knappe Shorts oder tiefer Ausschnitt trifft man nur selten. Ringelpullover, mittellange lockere Stoff-Shorts sowie filigrane Sandalen oder Pumps sind hier die erste Wahl. Wer zusätzlich Farbakzente setzen möchte, kann dies durch eine Mütze oder eine Tasche umsetzen.

Die Must-Haves für den Kleiderschrank

Damit der französische Style gelingt, solltest du stets ein paar „Must Haves“ im Schrank liegen haben. Sie spiegeln den Stil besonders gut wider und lassen sich mit zahlreichen Accessoires ideal kombinieren.

 

Farbe für die Lippen

Rote Lippen sind der Inbegriff von Weiblichkeit und geben jeden noch so natürlichem Outfit das gewisse Extra. Große Marken präsentieren ihre Mode Jahr für Jahr auf den großen Laufstegen dieser Welt. Immer mit dabei – der rote Lippenstift. Obwohl das Make-Up dezent ausgewählt wird, zauberst du mit einem knalligen Rotton direkt etwas Frische in dein Gesicht.

Rote-Lippen-Lippenstift

 

Die weiße Bluse als Allrounder

Eine weiße Bluse ergänzt so ziemlich jedes Outfit. Sowohl im Büro als auch für den Restaurantbesuch oder das Familientreffen am Wochenende – eine schlichte Bluse ist ein wahres Kombinationswunder. Im French Style darf die Bluse jedoch gut und gerne eine Nummer zu groß ausfallen. Lässig in die High-Waist-Jeans oder den locker fallenden Rock gesteckt, wird sie zum echten Hingucker. Auch offen über ein gestreiftes Top kann die Bluse auftrumpfen.

Weiße-Blouse-French-Chic

 

Die elegante Jeans für den Alltag

Löchrige Jeans, auffällige Nähte oder zahlreiche Taschen – all das wird man im French Chic nicht finden. Je schlichter die Jeans gehalten wird, umso besser. Die Hose sollte bestenfalls einfarbig und nicht verwaschen sein. Röhrenjeans sind zwar echte Alleskönner, Hosen mit Schlag werden jedoch meist bevorzugt.

Schlichte-Jens-French-Chich

 

Der feste Begleiter: die Tasche

Sowohl Braun als auch Schwarz sind als Farbe für Accessoires nicht wegzudenken. Die Tasche sollte aus hochwertigem Material wie beispielsweise Leder bestehen. Ein leichter Vintage-Effekt unterstreicht den unbeschwerten Look. Soll das Outfit nicht elegant, sondern besonders lässig wirken – eignen sich alternativ Taschen bzw. Körbe aus Rattan.

Edle-Leder-Tasche-French-Chich

 

Folgende Fehler solltest du vermeiden

Wie bei jedem Modetrend, gibt es auch beim French Chic Fehler, die du unbedingt vermeiden solltest. Dazu gehören unter anderem auffällige Designs, Muster oder Glitzer-Elemente. Auch Hochsteckfrisuren, bunte Zopfgummis oder andere aufwendige Frisur-Stylings sollten möglichst vermieden werden.

Wer es gerne sportlich mag, der wird mit dem French Chic ebenfalls nicht warm. Weite Hosen, Schlabberpullover oder Sporttasche sind ebenso wenig geeignet wie neonfarbige Sneaker.

Leder-Lifestyle-Accessoires-Donbolso
Du hast Fragen zu unseren Produkten oder unserer Herstellung? Schreibe uns jederzeit eine E-Mail an: hello@donbolso.de

Shop now collection